Jahreslosung 2021 mit Auslegung

Jahreslosung 2021 für Kids Kinder

Jahreslosung 2021 Postkarten

prophetische kunst

Jahreslosung 2021 Poster Plakat
 

 

 

 

 

 

 


Jahreslosung 2021
Version 1 "Vaterhand"

 

Postkarte

bis 19 Stück       Stückpreis € -,60

ab  20 Stück       Stückpreis € -,50

zuzüglich Versandkosten. Rabatt bei größeren Mengen auf Anfrage.  

 

Poster A3

Format A3: 297 x 420 mm - Stückpreis: Euro 5,00

zuzüglich Versandkosten.

 

Bilderdruck auf Keilrahmen

Format 20 x 30 cm    € 20,-

Format 30 x 40 cm    € 40,-

Format 40 x 60 cm    € 70,-

zuzüglich Versandkosten.

_______________

 

 

Auslegung zur Jahreslosung 2021

Jesus Christus spricht:

Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!

Lukas 6,36

 

„Barmherzigkeit“…  „barmherzig“ - das sind oft benutzte Begriffe im christlichen Fachjargon.

Doch beim Erarbeiten des Verses, dachte ich mir: „Was ist das eigentlich ganz genau?“ Also habe ich erst einmal in einschlägigen Quellen geforscht. In Wikipedia steht Folgendes: „Die Barmherzigkeit ist eine Eigenschaft des menschlichen Charakters. Eine barmherzige Person öffnet ihr Herz fremder Not und nimmt sich ihrer mildtätig an.“ Im Duden können wir eine ähnliche Definition lesen: „mitfühlend, mildtätig gegenüber Notleidenden; Verständnis für die Not anderer zeigend“.

 

Und dann begann es bei mir zu sprießen. DAS ist mein Vater im Himmel, es beschreibt genau, wie er ist im Umgang mit uns Menschen. DAS wollte ich in diesem Bild darstellen. Der große, allmächtige Gott möchte uns hilfsbedürftigen, fehlerhaften Menschen begegnen. Nicht nur das, er hat Verständnis für unsere Nöte, fühlt mit uns mit und möchte uns helfen. Genau dafür ist Jesus als Mensch auf die Erde gekommen, um uns aus unserer Gottlosigkeit und uns aus mannigfaltigen Nöten aller Art zu retten. Nicht von oben herab. Nein, ER kam herunter vom Himmel, um mitten unter uns auf gleicher Augenhöhe zu leben, zu heilen, zu sterben und uns zu erlösen. Jesus hat vieles erlebt, er kann mitfühlen. Er hat uns das Herz seines Vaters offenbart. Und das tut er auch heute noch.

 

Gott sieht uns und unsere Not, sowohl innere als auch äußere. Seine helfende Vaterhand streckt er bildlich gesehen vom Himmel aus uns entgegen. Er bietet uns Hilfe an, weil er einfach so ist. Sein Charakter ist Liebe, er ist voller Barmherzigkeit. Deshalb kann er gar nicht anders. Nur wir, ja wir müssen auf dieses Angebot eingehen, quasi auf seine Hand aufspringen. Erst dann kann Gott wirklich wirken, es braucht unser Zutun.

 

Viele schlimme Dinge passieren in dieser Welt, in unserem Leben. Manches ist selbst produziert, manches geschieht einfach. Wenn wir in der Luft hängen, uns der Boden unter den Füßen weggezogen wird… ein Blick nach oben und der Vater ist da, um uns zu sich nach oben zu ziehen.

 

Das Wasser, das von der Hand Gottes fließt bedeutet mehrerlei. Wasser ist in der Bibel ein Bild für Reinigung, Neuanfang, Heiligung und Erfrischung – lebendiges Wasser. Der Vater im Himmel holt uns nicht nur aus den Nöten heraus und löscht sozusagen kurzfristig das Feuer. Nein, sein Anliegen ist viel weitgreifender. Ja, wir dürfen uns nach längeren Strapazen ausruhen, seine Gegenwart genießen und uns von ihm erfrischen lassen, die Wunden säubern und heilen lassen. Danach - wenn wir es zulassen - ist es sein großer Wunsch, etwas tiefer zu schürfen. Die Ursachen, Verhaltens- und Denkmuster aufzudecken und zu beheben, die uns immer wieder in schwierige Umstände bringen. Etwas genauer hinsehen. Wo haben wir Mitschuld? Wo brauchen wir Vergebung und Reinigung? Manchmal ist dann ein Neuanfang mit Gott und unseren Mitmenschen notwendig.

 

Und hier sind wir beim zweiten Aspekt der Jahreslosung 2021 angelangt. Wenn wir Gottes Barmherzigkeit in unserem Leben hautnah erlebt haben, dann können und sollen wir sie auch an unsere Mitmenschen weitergeben. Das wünscht sich Jesus in diesem Vers. Dass wir die Liebe, Fürsorge, das Mitfühlen Gottes nicht nur für uns nehmen, sondern verschwenderisch an die Menschen um uns herum weitergeben. Nicht aus Pflichtgefühl oder um vor Gott oder den anderen gut dazustehen, sondern weil wir durch die Gemeinschaft mit unserem Vater IHM mehr und mehr ähnlich geworden sind. Barmherzigkeit ist nicht nur für die gedacht, die unverschuldet in Not geraten sind. Genau wie unser Vater, sollen wir auch denen die Hand reichen, die Schuld auf sich geladen haben und falsche Wege eingeschlagen haben. Mit Gottes Hilfe wird uns auch das gelingen.

______________

 

 

 

Hinweis: Alle Bilder, Texte und Fotos dieser Website sind urheberlich geschützt. Eine Vervielfältigung oder Verwendung in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen und deren Veröffentlichung (auch im Internet) ist nur nach vorheriger Absprache/Genehmigung gestattet.