christliche kunst

jahreslosung 2018

Postkarten

prophetische kunst

christliche Bilder
 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

 

Wie kam es, dass Sie christliche Bilder malen?

 

Hier müsste ich ja eigentlich meine ganze Lebensgeschichte erzählen, aber das würde zu weit gehen…In aller Kürze würde ich es so nennen:

 

Gott hat mich konkret herausgefordert und mir den Auftrag dazu gegeben.

 

Man kann es vielleicht vergleichen mit einem Berufungserlebnis, wie es oft Pfarrer oder Missionare erleben. Bei mir war es so, dass ich Gott in einer Gebetszeit gefragt habe: „Herr, was hast du für mich? Was hast du mit meinem Leben vor?“

 

Sofort sah ich in meinem inneren Auge eine Art Katalog, den mir Gott vom Himmel herunter reichte. Er erklärte mir: „Das ist ein Ideenkatalog, hier sind Ideen drin, wie du Menschen ermutigen kannst. Du sollt in meinem Auftrag Bilder malen, die Menschenherzen für mich, deinen Herrn, erreichen. Meine Gegenwart soll in diesen Bildern spürbar sein, sie berühren und heilen. Es gibt viele Menschen, die sich durch mein Wort oder Musik ansprechen lassen. Aber manche Menschen, meist sind es sehr verletzte Menschen, kann ich nur noch durch visuelle Impulse berühren, weil sie sich für alles andere schon dicht gemacht haben.“

 

Wow, erst dachte ich, dass ich nun größenwahnsinnig werde. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich nie, wirklich nie, einen Gedanken daran gehabt, freischaffende Künstlerin zu werden. Ja, gemalt hatte ich immer schon gern. Aber diese Bilder herzeigen? Das konnte ich mir nicht vorstellen…

 

In dieser Gebetszeit war ich glücklicherweise nicht alleine. Eine liebe Freundin war mit dabei, die mich immer wieder ermutigt hat, einfach anzufangen. 3 Monate später habe ich mein erstes Bild gemalt und „WOW“, ich war geplättet… So kam eines zum anderen. Ohne viel dazu zu tun, hatte ich ein halbes Jahr später schon meine erste kleine Ausstellung bei meinen lieben Freunden von der Schule für Heilung in Thun/Schweiz. Die Resonanz war überwältigend. Ich bin mit 16 Bildern gekommen und mit nur 5 wieder zurück nach Hause gefahren. Das hat mich so ermutigt, dass ich seither jede freie Minute male und Gott tut das Seine dazu.

 

Gott sei alle Ehre dafür!

 

 

 

 

Malen Sie jedes Bild nur 1 x ?

 

Manchmal ja, manchmal nein.

Grundsätzlich behalte ich mir das Recht vor, meine Bilder mehrmals zu malen.

 

Aber auch hier lasse ich mich von Gott leiten und komme mit ihm ins Gespräch. Einige Bilder habe ich schon mehrmals gemalt, manche nicht.

 

Falls ich ein Bild nochmals male, ist es aber auch keine „reine Kopie“.

Jedes Bild ist trotzdem einzigartig und nicht genau gleich. Es wird immer etwas anders, sei es in Farbe oder Form.

 

 

 

Malen Sie auch Bilder auf Bestellung?

 

Diese Frage kann ich nicht eindeutig mit „Ja“ oder „Nein“ beantworten. Falls Sie individuelle Wünsche in Bezug auf Größe, Farbe, Bibelvers usw. haben, ist es das Beste, wenn Sie mich einfach anrufen oder mir mailen, damit wir dies persönlich besprechen können. Grundsätzlich bin ich für vieles offen, kann es aber nicht versprechen, denn ich bin nicht der „klassische Auftragsmaler“.

 

 

 

 

Wie bekommen Sie die Ideen zu Ihren Bildern?

 

Das ist ganz unterschiedlich. Oft ist es so, dass ich etwas in der Bibel lese und mir kommt sofort im inneren Auge ein Bild dazu. Das Gleiche passiert auch ganz häufig in Lobpreis- und Anbetungszeiten. Manchmal sehe ich etwas in der Natur oder meiner Umgebung und auf einmal ist die Idee geboren. Dies geschieht ganz spontan und meist renne ich dann möglichst schnell zu Pinsel oder Stift, es fließt dann einfach!

 

Ab und zu ist es aber auch anders: Mich beschäftigt ein bestimmter Bibelvers oder eine ganz bestimmte Thematik und dann bitte ich ganz konkret, dass Gott mir dazu ein Bild schenkt. Dies sind meist die „schwereren Geburten“, die sich über einen längeren Zeitraum hinziehen können.

 

 

 

 

Wie lassen Sie sich inspirieren?

 

Bei der Idee hört es natürlich nicht auf. Die Umsetzung der Idee kann ja auf vielfältige Weise geschehen. Deshalb lade ich vor dem Malen immer den Heiligen Geist ein, der mich bei der Wahl der Farben, des Stils usw. leiten soll.

Meistens höre ich mir Lobpreismusik an, während ich male. Ich möchte einfach von Gottes Gegenwart umgeben sein. Ich bin überzeugt, dass das einen Einfluss auf die Wirkung des Bildes hat. Ab und zu höre ich mir auch Predigten aus dem Internet passend zum Thema des Bildes an, z.B. Feuer Gottes, Israel usw. Auch das wirkt sich positiv auf das Bild aus.